• Aktuelles

  • Vom 13.11.2017 |
    front

    Zwischenstand: PESTAUSBRUCH in Antananarivo


    Liebe Spender_innen,

    wir danken Ihnen vielmals für die überwältigende Hilfsbereitschaft. Nach aktuellem Stand wurden 3300€ gespendet, was all unsere Erwartungen übertroffen hat und uns ermöglicht weitergehende Schritte im Kampf gegen die Pest einzuleiten: So wurden 50 elektrische Fieberthermometer gekauft, Mundschutze, Handschuhe und Desinfektionsmittel.

    Für die Akut-Versorgung ist Antibiotika als Reserve vorhanden und ebenso besteht ein enger Kontakt zum Krankenhaus "Clinique Mm 24/24", damit die Kinder in Notfällen Tag und Nacht versorgt werden können.

    Glücklicherweise gibt es bisher keinen Krankheitsfall zu vermelden, aber um sicherzugehen, wird bei Manda jeden Morgen Fieber gemessen.

    Im Sinne der Kinder, der Helfer vor Ort und von uns, nochmals Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

  • Vom 07.11.2017 |

    PLANET ACTION


    Der Verein PLANET ACTION, welcher in den letzten 2 Jahren bereits 2x die Projektkinder von MANDA kostenlos zahnärztlich behandelt hat benötigt Eure Mithilfe.

    Siehe hier der Aufruf:

    Planet Action nimmt an einer Abstimmung der ING DiBa teil, bei der die 200 Vereine mit den meisten Stimmen 1000 Euro gewinnen können. Die letzten 18 Stunden bei der ING DiBa Abstimmung sind angebrochen. Hatten wir vor drei Tagen noch 120 Stimmen Vorsprung auf den 201 Verein, sind es heute nur noch 52 Stimmen.

    Es ist damit zu rechnen, dass die anderen Vereine ebenfalls ihre letzten Reserven mobilisieren, es zählt daher jede Stimme um bis morgen (07.11). um 12 Uhr unter den 200 Vereinen mit den meisten Stimmen zu sein.

    Also stimme bitte für uns ab und werde heute nochmals aktiv!!! Wenn jeder noch ein paar Leute aktivieren könnte, hätten wir viele weitere Stimmen. Das Potenzial ist also rießig, aber nur wenn ihr aktiv werdet und unseren Abstimmungslink per E-Mail, Facebook, WhatsApp, Instagram, Twitter etc. an eure Familie, Freunde, Kollegen und Patienten teilt. Am besten die Leute persönlich anschreiben, dann sind die Erfolgsaussichten am größten.

    Hier geht es zur Abstimmung: https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/033c5ac8-a893-4858-a5ac-30dd5869cbc8

    Vielen Dank und ganz liebe Grüße!

    Dein Vorstandsteam Nina, Anja, Dominik und Matthias

  • Vom 06.11.2017 |

    Newsletter & Spenderbericht


    Ein neuer Spenderbericht ist unter "Spender berichten" verfügbar, in dem Alice Pawlowsky über ihren Besuch im September 2017 bei Manda berichtet.

    Auch wurde der aktuelle Newsletter in das Archiv eingefügt.

  • Vom 28.10.2017 |
    front

    SPENDENAUFRUF!!!


    PESTAUSBRUCH in Antananarivo


    Mit 615 Euro könnt Ihr helfen!


    Jedes Jahr zur Regenzeit kommt es auf Madagaskar zu kleineren Pestausbrüchen. Meist auf dem Land und meist handelt es sich um die durch Rattenflöhe übertragene Beulenpest. Nicht so jedoch in diesem Jahr: Seit Ende August/Anfang September breitet sich auch in den größeren Städten und auch der Hauptstadt Antananarivo die von Mensch zu Mensch übertragbare und sehr ansteckende Lungenpest aus, welche bereits mehr als 100 Todesopfer gefordert hat.

    Auf Anweisung der madagassischen Regierung waren daher in den letzten zwei Wochen u.a. alle Schulen geschlossen. So auch die Projekte der NRO „MANDA“.


    Nun hat der Staat den Einrichtungen die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Schulen wieder öffnen und MANDA hat sich dafür entschieden, da es für die Straßenkinder wichtig ist, wieder zur Schule gehen zu können, wo sie neben Unterricht, Ernährung, Waschmöglichkeiten vor allem auch medizinische Hilfe bekommen können, wenn sie diese brauchen.

    Zugleich erfordert es Vorbereitung und zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen, um mit einer möglicherweise auftretenden Pesterkrankung im Projekt schnell umgehen zu können. Und hierfür benötigen wir Ihre Hilfe!!!


    • Jedem Kind wird morgens vor Schulbeginn Temperatur gemessen, da Fieber eines der ersten Symptome ist – Anschaffungskosten für 50 Fieberthermometer: 15.000 Ariary/4,12 Euro pro Stück, für 50 Stück: 750.000 Ariary/ 214 Euro

    • Händedesinfektionsmittel für die Kinder zur Reduktion des Ansteckungsrisikos: pro 125ml 7.000 Ariary/ 2 Euro, für 50 Stück: 350.000 Ariary/ 100 Euro

    • Zur Therapie und Umgebungsprophylaxe (Patient plus unmittelbare Kontaktpersonen) bei Kontakt mit Pestpatienten das Antibiotikum Cotrimoxazol: pro Person/Prophylaxe: 2000 Ariary/ 0,57 cent, insgesamt für 300 Personen: 600.000 Ariary/ 171 Euro

    • Mundschutz für Mitarbeiter und Kinder: 1000 Ariary pro Stück , insgesamt für 300.000 Ariary/ 85 Euro (1000 Stk)

    • Handschuhe (100 Stk Packung) für die Behandlung und bei Kontakt mit Körperflüssigkeiten: insgesamt für 10 Stück: 157.500 Ar. / 45 Euro.


    Mit 615 € können wir die Wiedereröffnung des Straßenkinderprojektes gut vorbereitet und ausgestattet trotz oder gerade wegen des Pestausbruches ermöglichen!

    VIELEN DANK FÜR EURE MITHILFE!!

    Bank für Sozialwirtschaft
    IBAN: DE28100205000003380200
    BIC: BFSWDE33BER
    Kennwort: PEST

  • Vom 24.09.2017 |
    front

    Zahnärzte bei TSIRY


    Vom 14. bis zum 18. August wurde die Tagesstation TSIRY zum bereits 3. Mal von einem Team deutscher Zahnärzte besucht.

    Es wurden viele Zähne gezogen und Tränen vergossen. Als die Kids jedoch Zahnbürsten geschenkt bekamen, konnte man in viele lächelnde Gesichter mit Zahnlücken blicken.

    Mehr Infos über die bisher geleisteten Hilfseinsätze inkl. Berichte und Bilder findet Ihr hier:
    http://www.planet-action.de/index.php/de/menu-einsaetze-de/menu-geleisteteeinsaetze-de

  • Vom 24.09.2017 |
    front

    Ferienfahrt


    Vom 23. August bis zum 30. August waren gut 40 ausgewählte Kinder in Mahajanga auf Ferienfahrt. Voraussetzung für einen Besuch: das erfolgreiche Erlangen eines CEPÈ Zertikfikats im Jahr 2017.

    Es war die helle Freude für die Kinder im Wasser zu spielen, ein Großteil von ihnen hat das Meer noch niemals vorher gesehen. Darüber hinaus bekamen die Kinder ein reichhaltiges (Kultur-)Programm geboten, das vom Besuch eines spirituellen Ortes über einen kulturellen Austausch zwischen Madagaskar, Deutschland und Frankreich bis hin zu einem Besuch des bekannten Cirque rouge reichte.

    Am Ende der Woche gab es Kinder die geweint haben, weil ihnen die Colonie so gut gefallen hat und sie nicht gehen wollten.

  • Vom 24.09.2017 |
    front

    Ferienprogramm bei MANDA


    Momentan läuft bei MANDA die Ferienbetreuung und die Kinder genießen die unterschiedlichen Aktivitäten.

    So gibt es zwei Mal in der Woche ein Sportprogramm mit dem dt. Praktikanten Tom Stanek, bei dem man sich ausgiebig bewegt und dehnt sowie einen Staffellauf, bei dem eine Wasserflasche auf dem Kopf balanciert werden muss. Es ist gut zu erkennen, wie spaßig das für alle ist! Fußballspielen steht auch auf dem Programm. Zudem wurde man in der ASAMA-Klasse kreativ: Es wurde der menschliche Körper gezeichnet und auf Französisch beschriftet. Und es wurde ein Dankeschön-Poster für die Müggelsee-Grundschule Berlin gebastelt.

    Einige motivierte Kinder haben noch eine weitere Collage mit Lieblingsfrüchten und -gemüse gebastelt, die nun das Klassenzimmer ziert. Es fand auch eine Sensibilisierung aller Kinder statt, in welcher es um Lebensplanung bzw. Beruf und Zukunft ging.

  • Vom 07.09.2017 |
    front

    Erlebnisberichte


    Heute haben wir 5 neue Erlebnisberichte hochgeladen in denen die Beteiligten ihre Eindrucke und Erlebnisse im Zusammenhang mit unseren Projekten, oder auch dem Land Madagaskar schildern.

    Diese (und natürlich auch das Archiv) finden Sie unter dem Menüpunkt "Erlebnisberichte", oder hier als direkte Auflistung:

    Elke Dreise - Experiment mit Erfolgsaussicht von 2016
    Jobina Diez - Eine Reise in eine andere Welt Besuch in der Werbellinsee Grundschule
    Elke Dreise - In Tana gehen die Uhren anders

    Spender berichten
    Ulrike Schierloh - Bericht Manda 2017


    Vielen Dank für Ihr Interesse!

  • Vom 31.08.2017 |

    Rundbrief August


    Der halbjährige Rundbrief stand wieder an und vor einigen Tagen haben die Spender_innen diesen schon in Briefform erhalten.

    Nun ist er allerdings auch in unserem Archiv zu finden, oder Sie können ihn direkt hier herunterladen.

  • Vom 09.08.2017 |

    MANDA & ZAZA FALY Infofilm




    Die freischaffende Kamerafrau Julia Matyschik besuchte Anfang 2017 die NRO "MANDA" und filmte die einzelnen Projekte. Auf diese Weise unterstützt sie Organisationen wie MANDA während ihrer Auslandsreisen.

    Wir danken Julia Matyschik ganz herzlich für Ihr ehrenamtliches Engagement.

    Mehr Infos über Ihre Arbeit finden Sie hier:
    http://www.julia-matyschik.de

  • Vom 02.07.2017 |
    front

    VONY Hühnerzucht


    Die Mädchen von Vony werden 160 Küken aufziehen. Dabei werden sie vom ehemaligen ASAMA-Lehrer Hervé unterstützt und angeleitet.

    Jetzt wo der neue Hühnerstall fertig ist, werden die Mädchen sich abwechselnd ums Füttern und ums Saubermachen kümmern. Nach 5 Monaten sind die Küken dann erwachsen und legen Eier. Dadurch wird das Projekt VONY ein zusätzliches Einkommen haben. Nach 18 Monaten werden die Hühner dann geschlachtet werden.

    Das langfristige Ziel der Hühnerzucht ist, dass die Mädchen die Hühner selber züchten können und nicht immer neue Küken gekauft werden müssen.

  • Vom 01.07.2017 |
    front

    MANDA Kinderbank


    Die Kinderbank bei MANDA wird jeden Dienstag und Donnerstag in der Pause geöffnet.

    In der Zeit können die Kinder Geld auf ihr Konto einzahlen oder abheben. Das Geld wird dann zumeist für den Bus, Snacks, Stifte oder Hefte verwendet.

    Die Kinderbank stellt eine gute Möglichkeit dar, dass Geld sicher aufbewahrt zu wissen und schult den Umgang mit eigenem Geld frühzeitig.

  • Vom 30.06.2017 |
    front

    VONY Seidenwürmer


    Die Mädchen von Vony ziehen Seidenwürmer auf um zu lernen, wie man Seide herstellt.

    Die ersten Raupen haben sich jetzt schon verpuppt - allerdings nicht immer da, wo sie sollen;-)



    Mehr Bilder: Hier

  • Vom 06.06.2017 |
    front

    Dokumente


    Wir haben einige unserer Dokumente aktualisiert!

    - Die Infobroschüre
    - Den Vereinsregisterauszug (2017)
    - Unser Faltblatt
    - Die Kurzdarstellung
    - Die Richtlinien für ein Auslandspraktikum bei Zaza Faly

    Wie immer finden Sie entsprechende Dokumente auch unter "Multimedia - Dokumente".

  • Vom 05.06.2017 |
    front

    Mobile Bibliothek


    Bildung kann auch Spaß machen!

    Jeden Montag schauen sich die Kinder der ASAMA-Klasse in der Bibliothek gemeinsam Bücher an und üben das Lesen auf Madagassisch und Französisch.

  • Vom 12.05.2017 |
    front

    Foire du Livre


    Am 26. April sind die Kinder der Alpha-Klasse und die Zirkusgruppe bei der “Foire du Livre“ im Stadtzentrum von Antananarivo aufgetreten.

    Trotz Aufregung haben sie alle einen tollen Auftritt hingelegt und viel Applaus geerntet. Das viele Üben hat sich gelohnt! Danach gab es noch Bonbons für alle. Ein rundum gelungener Tag also!

    Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

  • Vom 10.05.2017 |
    front

    Presse-Update


    Hier mal zwei aktuelle Zeitungsartikel über die Arbeit unserer langjährigen Spenderkreise in Offenburg (Sarah Krippl und Martin Mühl), sowie Titisee-Neustadt (Klemens Thoma). Insgesamt 1.700 € sind hierbei zusammen gekommen. Vielen Dank an alle Beteiligten!!!

    Warum die Madagaskar Hilfe weiter notwendig ist

    Zaza Faly e.V. berichtete über Projekte in Madagaskar

  • Vom 10.05.2017 |
    front

    Liter of Light


    Am Montag wurden bei 5 MANDA-Familien die vorhandenen "Liter of Light"-Flaschen gewechselt.

    Der Grund dafür ist, dass oftmals ein Kohleofen zum Kochen im Raum steht und der Rauch sich an den Flaschen niederschlägt. Dadurch werden sie trüb und das Licht abgeschwächt. Der Unterschied zwischen den alten trüben Flaschen und den neuen klaren ist immens. Bei anderen Zimmer hat es rund um die Flaschen rein geregnet, da sich das Wellblech bewegt und das Silikon so nicht komplett abdichten kann. In diesen Fällen wurde entweder nachgebessert oder ebenfalls neue Flaschen eingebaut.

    Durchgeführt wurden die Reparaturen von Mr Fano, dem Ausbilder von FELANA, sowie 3 Jungs.

  • Vom 28.04.2017 |
    front

    Praktikumsbericht von Ulrike Ossiek Schmidt


    Frau Ulrike Ossiek Schmidt war seit dem August 2016 bei Manda vor Ort und half dort als Praktikantin vor allem in der Vorschule aus.

    Ihre Eindrücke und Erfahrungen hat Frau Schmidt in einem Praktikumsbericht festgehalten, den Sie entweder im Erlebnisberichte-Archiv finden, oder direkt hier als PDF herunterladen können: Prakikumsbericht

  • Vom 28.04.2017 |
    front

    Biographien der Kinder


    "Ach die Kleinen werden so schnell groß!", ist eine typische Phrase, doch deren Aussage wird kaum einer bestreiten. Denn auch die Projektkinder werden groß und umso mehr freuen wir uns, wenn wir die eine, oder andere (Erfolgs-)Geschichte mit Ihnen teilen können.

    So haben wir letztes Jahr die Kinder-Biographien online gestellt und möchten Sie nun über das aktuelle Update informieren. Einige neue Geschichten erwarten Sie, so unter anderem auch der Werdegang unserer beiden ersten Abiturienten!

  • Mehr laden